Verlauf der Jahreszeiten in den Dünenplantagen am Vandet Sø

Frühjahr

Die ersten richtigen Frühjahrstage kann man für ein Feuer in einer der drei Dünenplantagen nutzen. Wenn Sie einen guten Schlafsack haben, ist die Nacht in freier Natur ein schönes Erlebnis. Duftveilchen, Primeln und Windröschen leuchten in den fruchtbaren Gebieten, insbesondere an den Wäldern hervor.

Ein Vogelbeobachtungsausflug im Frühjahr bietet einen guten Eindruck von dem geschäftigen Treiben der Vögel. Es brüten Stockenten, Krickenten, Graugänse, Höckerschwäne und Rohrdommeln hier.

Machen Sie einen Ausflug zum Strand von Klitmøller und sehen Sie den Surfern zu, wie sie über die Wellen sausen. Wenn Sie fit sind, können Sie ins Wasser gehen und das erste Bad des Jahres nehmen.

Vandretur i klitplantagerne. Foto: Lars Gundersen

Sommer

Wenn Sie gerne fischen, können Sie jetzt vom Strand aus Hornhechte angeln. Kaufen Sie sich auf dem Weg noch eine Tüte Kartoffeln und schon sind Abendessen und Sommerfreude garantiert.

Spielen Sie eine Runde Golf an einem schönen Sommerabend. Mit warmer Luft und einem Schwung im Golfschläger kann der Abend nur schön werden. Machen Sie mit dem Fahrrad einen Ausflug auf den vielen guten Waldwegen und genießen Sie den warmen Sommerabend und den Duft der Kieferwälder. Sie können auch schon nach den ersten Beeren und Pilzen Ausschau halten.

Rauschbeeren, die dunkelblauen kleinen Beeren, die die Thyboerne Blaubeeren nennen, sind jetzt reif zum Pflücken. Sie können roh gegessen werden oder als Dessert oder für Marmelade verwendet werden.

Herbst

Jetzt sind die Pilze in den Dünenplantagen zu finden. Sie können sie gerne für den Eigenbedarf mitnehmen. Es ist auch die Jahreszeit, um Holunderbeeren für Saft oder Vogelbeeren für Gelee zu sammeln.

Machen Sie einen Ausflug zu dem Vogelturm bei Nors Sø und sehen Sie den Gänsen zu, wie sie über den See und die Plantage auf dem Weg zu ihrem Übernachtungsplatz im Hanstholm Reservat ziehen.

Nach einem Herbststurm können Sie auf Bernsteinsuche gehen, wenn der Sturm den Meeresboden aufgewühlt hat. Entlang der Nordseeküste können Sie gut nach dem braun-gelben Bernstein suchen, der aus fossilem Harz besteht, dass sich vor 24 bis 65 Mio. Jahren in Nadelwäldern gebildet hat. Am besten kommen Sie an einem Tag mit ablandigen Wind nach einem Sturm, da dann der Unterstrom den leichten Bernstein zum Strand treibt.

Vandet Sø. Foto: Lars Gundersen

Winter

Sie können jetzt noch Tannenzapfen und Moos für die Weihnachtsdekoration aufsammeln. Sie dürfen dies gerne für den Eigenbedarf mitnehmen, auch wenn es an Ästen am Boden hängt. Die Weihnachtsbäume und das Tannengrün im Wald sind Verkaufswaren und dürfen nicht ohne Genehmigung gefällt, abgeschnitten oder aufgesammelt werden.

Wenn eine ausreichende Schneedecke vorhanden ist, präpariert die Naturschutzbehörde Loipen in den Plantagen. Auf der Homepage von www.naturstyrelsen.dk können Sie nachlesen, wann und wo Sie Ski laufen können. Die Loipen bieten ein besonderes Naturerlebnis und lassen einen an Norwegen und Schweden denken, wohin man normalerweise zum Skifahren reisen muss. In manchen Jahren bildet sich auch eine dickere Eisfläche auf den großen Seen. Dann können Sie hier Schlittschuhlaufen. Aber halten Sie sich dabei immer in der Nähe des Ufers auf, da es Eislöcher geben kann und die Seen tief sind.

Im Winter können Sie in der Natur der Dünenplantagen umherziehen, Fernglas und Kaffee mitnehmen und viele interessante Vögel beobachten. Wenn Sie Glück haben, können Sie auf Mittelsäger, Gänsesäger, Reiherente, Schellente und große Schwärme von Blesshühnern treffen, während Singschwäne ein Konzert anstimmen. 


Mehr über Dünenplantagen am Vandet Sø: