Aktivitäten in der Husby Klitplantage

Aktiviteter

Wanderrouten

In der Dünenpflanzung sind vier Wanderrouten angelegt worden. Sie sind auf der Karte und in der Natur mit gelben, lilafarbenen und blauen Punkten gekennzeichnet. Die Husby Klitplantage ist im Allgemeinen für Behinderte gut geeignet. Die Route mit den lilafarbenen Punkten ist ganz besonders für Rollstuhlfahrer geeignet – genau wie die vielen kleinen Wege, die sich durch die Pflanzung schlängeln.

Bei einem Spaziergang durch die Husby Klitplantage bemerkt man schnell, dass die Natur sehr abwechslungsreich ist. Fast wie ein „richtiger“ Wald. Den einen Augenblick steht man im Stolz der Pflanzung, einem gut 90 Jahre alten Weiß-Tannengebiet, im nächsten in Dänemarks westlichstem Buchengebiet. Größenmäßig kann dieses Buchengebiet zwar nicht mit den Wäldern in Ostjütland konkurrieren, aber die friedliche und fruchtbare Atmosphäre ist die gleiche – und dann sind da die Dünen. Die Wanderrouten draußen beim Meer führen durch die einzigartige westjütländische Dünenheide mit ihrem windumtosten Strandroggen und Strandhafer.

Orienteringslauf

Die Behörde Naturstyrelsen hat gemeinsam mit den Orientierungslauf-Vereinen in Holstebro und Herning einen Orientierungslaufparcours im südöstlichen Teil der Husby Klitplantage angelegt.
Bis auf zwei sind alle Posten an den roten Pfählen an den Wegen und Pfaden der Behörde angebracht. Die Routen eignen sich am besten für Neulinge. Der Schwierigkeitsgrad kann jedoch erhört werden, indem man Posten mit großem Abstand untereinander auswählt.

Weitere informationen über den Herning Orienteringsklub unter herning-orienteringsklub.dk (auf Dänisch)

Cyklister i Husby Klitplantage. Foto: Lars Gundersen

Radwege

Die Husby Klitplantage lädt zu einer Radtour im Grünen ein. Auf allen größeren Wegen, die vom Weg Klitvejen im Osten zur Dünenheide im Westen führen, darf man Rad fahren. Im südlichen Teil der Pflanzung ist eine Route speziell für Radfahrer angelegt (mit Blau im Faltblatt gekennzeichnet) – die Route führt u.a. an der Dünenformation Nøgenbjerg (4) vorbei.

Wenn man mit dem Rad lieber quer durch die Dünenpflanzung fahren möchte, bietet sich der Weg Vestkyststien an, eine der 11 nationalen Fahrradrouten Dänemarks. Dieser Weg ist 560 Kilometer lang und in der Husby Klitplantage mit Steinmehl belegt, so dass das Rad fahren hier angenehmer ist. Aber warum sich auf Westjütland begrenzen? Der Vestkyststien ist ein Teil der längsten Fahrradroute der Welt, dem 6.000 km langen Nordseeküsten-Radweg, der durch acht Länder an der Nordsee führt. Auf dieser Route kann man alles von den wilden Klippen der Shetlandinseln über Hollands flache Nordseeküste bis hin zur Husby Klitplantage erleben.

Weitere Informationen über den Weg Vestkyststien unter denstoredanske.dk (auf Dänisch)

Weitere Informationen über den Nordseeküsten-Radweg unter northsea-cycle.com (auf Dänisch)

Reitwege

Es gibt insgesamt 16 km Reitweg in der Dünenpflanzung. Die Reitwege beginnen am nördlichsten Parkplatz am Weg Klitvejen, auf dem es gute Parkmöglichkeiten für Autos mit Pferdeanhänger gibt. In der Husby Klitplantage darf nur auf den Reitwegen geritten werden. Auf den gekennzeichneten Wanderrouten sowie den mit Steinmehl belegten Pfaden und Wegen (außer an den Stellen, an denen die Reitwege sich mit den Pfaden und Wegen kreuzen) ist das Reiten nicht erlaubt. Im südöstlichen Teil der Pflanzung, östlich des Wegs Bundgårdvej und südlich des Reitwegs darf man nicht reiten – wenn man sich nicht auf dem Reitweg befindet. Auch ist es nicht erlaubt, im Gebiet um den Badesee Skavemosen zu reiten.

Beim Reiten am Strand ist Folgendes zu beachten: Man muss am Ufer entlangreiten, da das Reiten in den Dünen nicht erlaubt ist. Auf den Pfaden am Spidsbjerg Strand und Græm Strand muss man das Pferd durch die Dünen führen.

Während der Zeit vom 1/5 bis zum 31/8 ist es zwischen 10 und 18 Uhr verboten, am Strand zu reiten.

Weitere Informationen über das Reiten in der Natur (auf Dänisch)

Die Margeritenroute

Die Margeritenroute ist eine Autoroute, die an den schönsten Flecken Dänemarks vorbeiführt.

Die Route führt u.a. auf dem Weg Klitvejen direkt an der Husby Klitplantage vorbei.

Weitere Informationen über die Margeritenroute (auf Dänisch)

Fugleskjul i Thorsminde. Foto: Lars Gundersen

Lagerplätze

In der Husby Klitplantage gibt es zwei Lagerplätze. Der Husby Lejrplads liegt in einem Laubbaumgebiet am Weg Klitvejen südlich der Pflanzung. Trinkwasser kann man beim Schuppen am Weg Bækkevej 2 holen. Dort gibt es auch eine Toilette.

Im nördlichen Teil der Pflanzung liegt der Fjand Lejrplads auf einer Grasfläche östlich des Wegs Bundgårdvej. Auf dem Platz befinden sich ein Lagerfeuerplatz, Tische/Bänke sowie eine Waldtoilette.

Beide Lagerplätze müssen im Voraus reserviert werden.

Weitere Informationen über die Reservierung des Husby Lejrplads unter udinaturen.dk (auf Dänisch)

Weitere Informationen über die Reservierung des Fjand Lejrplads unter udinaturen.dk (auf Dänisch)

 

Skarvemose bade- og hundeluftningssø. Foto: Lars Gundersen

Baden

Der See Skavemosen im südwestlichen Teil der Dünenpflanzung ist ein guter Badesee mit klarem Wasser. Insbesondere Familien mit Kindern nutzen den Badesee sehr gerne, da die Nordsee bei ungünstigen Wetter- und Strömungsverhältnissen gefährlich sein kann. Rund um den See steht ein dichter Nadelwald, so dass die Kinder selbst an windigen Tagen im Wasser spielen können, ohne gleich wegzuwehen. Nach dem Baden kann man sein mitgenommenes Essen auf dem aufgestellten Grill zubereiten und dann hinterher an einem der Tische im Gebiet genießen.

Am Badesee Skavemosen gibt es ein behindertengerechtes Trockenklosett.

Waldspielplatz

Im nördlichen Teil der Pflanzung ist ein Waldspielplatz eingerichtet. Der Spielplatz lässt sich gut für einen Kindergeburtstag oder andere Zusammenkünfte nutzen. Die Tische sind so eingerichtet, dass es möglich ist, auch mit einem Rollstuhl ganz bis an den Tisch zu kommen. Beim Spielplatz gibt es eine Toilette. Die Toilette ist nicht für Rollstuhlfahrer eingerichtet, aber mit etwas Hilfe sollten alle die Einrichtungen nutzen können.

Der Waldspielplatz darf selbstverständlich das ganze Jahr über benutzt werden.

Zubereitung von Essen

Aufgrund der Brandgefahr ist offenes Feuer in der Husby Plantage nicht erlaubt – auch nicht auf den beiden Lagerplätzen. Trotzdem kann man in der Husby Klitplantage auch warmes Essen verzehren. Im südwestlichen Teil der Pflanzung gibt es einen Grillplatz mit dazugehörigen Tischen und Bänken.

Weitere Informationen über die Grillplätze der Behörde Naturstyrelsen (auf Dänisch)

Angeln

In den Seen in der Husby Klitplantage – Hareflod Sø und Skavemosen – leben Hechte und Flussbarsche. Aber man darf sie leider nicht fangen, da das Angeln in beiden Seen verboten ist. In der Nordsee darf man jedoch gerne angeln, wenn man einen gültigen Angelschein hat. Am Strand bei der Husby Klitplantage gibt es keine Küstenschutzmaßnahmen in Form von Buhnen und daher muss man vom Strand aus angeln. Hier kann man die üblichen Nordseefische angeln – Schollen und Flundern. Manchmal bekommt man auch eine Makrele an den Haken, wenn diese nah ans Ufer kommt – häufig im Spätsommer bei Ostwind.

Fiskeri i Thorsminde. Foto: Lars Gundersen

Spidsbjerg Strand

Wenn man an einem heißen Sommertag Lust auf eine Erfrischung in der Nordsee hat – oder an einem kühlen Herbsttag vom Wind durchgepustet werden möchte – dann ist der Spidsbjerg Strand im nördlichen Teil der Husby Klitplantage eine gute Wahl. Der Strand ist ein klassischer Nordseestrand mit feinem Sand, steilen Hängen in Richtung Osten, tiefem Wasser und – zeitweise – hohen Wellen. 

Der Spidsbjerg Strand hat die blaue Umweltflagge und am Strand findet man weitere Informationen über diese Blaue Flagge.

Weitere Informationen über die Blaue Umweltflagge unter blaaflag.dk (auf Dänisch)

Bei ungünstigen Wind- und Strömungsverhältnissen kann die Nordsee sehr tückisch sein. Daher muss man immer die 5 Baderegeln befolgen.

Weitere Informationen über die Sicherheit beim Baden unter respektforvand.dk (auf Dänisch)

 

Geocaching

Die Husby Klitplantage ist nicht nur eine Schatzkammer für Naturliebhaber aller Altersgruppen. An mehreren Orten in der 1.100 ha großen Dünenpflanzung verstecken sich auch so genannte Geocaches, die ”Schätze” des Hobbys Geocaching.

Kurz gesagt handelt Geocaching sich darum, dass man mit Hilfe eines GPS-Empfängers oder eines Smartphones Geocaches finden muss – einen kleinen Kasten, in dem sich alles von Schlüsselringen bis hin zu Zeitungsartikeln befinden können. Wenn man den Geocache gefunden hat, nimmt man eine Sache aus dem Cache heraus und hinterlässt einen neuen Schatz für den nächsten, der den Cache findet.

Im Geocache findet man ein Logbuch, in das man hineinaschreibt, dass man den Schatz gefunden hat. Wenn man wieder zu Hause ist, loggt man sich bei Geocaching.com ein und gibt Bescheid, dass man den Cache gefunden hat.

Weitere Informationen über die Schatzjagd unter geocaching.com (auf Dänisch)