Tiere und Pflanzen in der Husby Klitplantage

Dyr

Tiere

Die Kreuzotter

In der Husby Klitplantage lebt ein relativ großer Bestand an Kreuzottern und jedes Jahr veranstaltet die Behörde Naturstyrelsen Vestjylland mehrere gut besuchte Wanderungen durch die Dünenheiden der Pflanzung mit Schwerpunkt auf Dänemarks einziger Giftschlange.

Wenn man auf eigene Faust unterwegs ist, muss man daran denken, dass die Schlange eine bedrohte Art ist und unter Naturschutz steht.

Weitere Informationen über die Kreuzotter im Artenlexikon (auf Dänisch)

Säugetiere

Die abwechslungsreiche Natur in der Pflanzung bietet vielen verschiedenen Tierarten gute Lebensbedingungen. Man trifft hier auf Rothirsche, Rehe, Hasen und Füchse.

Weitere Informationen über Säugetiere im Artenlexikon (auf Dänisch)

Vögel

Fuglekonge. Foto: Dennis Jacobsen, Colourbox

Am Weg Klitvejen im östlichsten Teil der Pflanzung liegt eine ältere Reiherkolonie. In der Pflanzung selbst lebt ein guter Bestand an Dänemarks kleinstem Vogel, dem Wintergoldhähnchen. Man kann auch auf den Mäusebussard, die Blaumeise, den Turmfalken, den Waldbaumläufer, die Heidelerche, den Grünspecht und den Schwarzspecht treffen. Während der Sommermonate kann man auf den offenen Flächen der Pflanzung am Abend den Gesang des Ziegenmelkers hören.

Man kann den Gesang des Ziegenmelkers hören unter fuglestemmer.dk (auf Dänisch)

Weitere Informationen über Vögel im Artenlexikon (auf Dänisch)

Fische

In den Seen Skavemosen und Hareflod Sø leben verschieden Fischarten, u.a. Hechte, Flussbarsche, Brachse und Rotaugen. In der Nordsee leben u.a. Schollen, Flundern, Makrelen und Dorsche.

Weitere Informationen über Fische im Artenlexikon (auf Dänisch)

Pflanzen

Die Bäume

Der Boden in der Husby Klitplantage ist sehr unterschiedlich – mal gibt es hohe Dünen auf magerem Boden, aber auch feuchte Ebenen bis hin zu über überwehten Moränen. Da die Baumarten in der Pflanzung den Verhältnissen angepasst werden, hat die Husby Klitplantage einen sehr abwechslungsreichen Wald.

Husby Klitplantage. Foto: Lars Gundersen

Auf dem magersten Boden wachsen Bergkiefern, Waldkiefern, Schwarzkiefern und Eichen. Auf den etwas besseren Böden wurden Sitka-Fichten und Weiß-Tannen gepflanzt, während der beste Boden für Buchen und andere Laubbäume geeignet ist.

Die Laubbäume in der Husby Klitplantage wurden gepflanzt, um eine abwechslungsreichere Natur zum Nutzen von Tieren, Pflanzen und den Waldbesuchern zu schaffen. Gleichzeitig vermindern die Laubbäume die Brandgefahr in der Pflanzung.

Die Pflanzen am Waldboden

In den Dünen draußen an der Nordsee wächst eine klassische Mischung aus Strandroggen und Strandhafer. Der Amager Strandpark wurde mit Pflanzen aus der Husby Klitplantage auf den künstlichen Dünen angelegt.

Zwischen den Bäumen in der Dünenpflanzung wachsen mehrere interessante Pflanzen. Es gibt hier die Schnabelriede und Lungen-Enzian. Die Pflanzung ist der einzige Ort im alten Ringkøbing Amt, an dem Gewöhnlicher Pillenfarn wächst, ein Sumpffarn mit 5-10 cm langen, aufrechten fadenförmigen Blättern, der am See Skavemosen wächst. Auch trifft man auf Rippenfarn, Sumpf-Bärlapp, Mittlerer Sonnentau, die Orchideenart Netzblatt und Moosglöckchen. Letztgenanntes erhielt seinen Namen nach dem schwedischen Botaniker Carl Linné. Die Moosglöckchen wachsen entlang der blauen Route.

Zwischen den Bäumen und in der Dünenheide wachsen Pilze – zum Beispiel die essbaren Echten Pfifferlinge und der Gemeine Steinpilz.

Weitere Informationen über Pflanzen im Artenlexikon (auf Dänisch)

Weitere Informationen über Pilze im Artenlexikon (auf Dänisch)